Seite wählen
Weingut Tenute Silvio Nardi
Ort Tuscany-Montalcino (SI)
Gründungsjahr 1950
Ökologisch keine
Bio-Zertifikat
Vegan-Zertifikat

Die Geschichte

1958

Silvio Nardi ist der erste “Ausländer“, der in Montalcino, einer kleinen unbekannten Stadt in die Weinbranche investiert. Er bringt die erste Flasche Brunello zur Welt aber, das Brunello di Montalcino Weinkonsortium war noch lange nicht erschaffen.

1985

Emilia, die jüngste Tochter von Silvio Nardi, tritt mit zwanzig Jahren in das Geschäft ein und unterstützt gemeinsam mit ihren Brüdern die Umsetzung von radikalen Veränderungen der Weinherstellungsprozesse und der Unternehmensführung.

1950

Silvio Nardi war Inhaber einer der ersten Top-Fabriken für die Herstellung von Landmaschinen. 1895 gegründet war seine Fima in der ganzen Welt bekannt. Er kaufte das Anwesen von Casale del Bosco in Montalcino.

1967

Silvio Nardi ist Mitbegründer des Brunello-Wein Konsortiums, einer freien Vereinigung von Winzern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, sich um die profitable Entwicklung in Bezug auf die Produktsicherung und den zukünftigen Markenschutz zu kümmern.

1995

Aus einem Top-Star-Jahrgang bringt Manachiara seinen ersten Brunello hervor, der auch heute noch als das Vorzeigeprodukt des Unternehmens gilt.
Darüber hinaus beginnt Tenute Silvio Nardi mit der Auswahl der besonderen Terroirs auf dem Firmengelände.

1962

Silvio Nardi kauft Manachiaras Anwesen, 40 Hektar Weinberge, in der Nähe von Castelnuovo dell`Abate, 25km von Casale del Bosco entfernt. Die Wertvolle CRU trägt heute immer noch den Namen dieses Weinbergs.

1990

Emilia Nardi folgt ihrem Vater in die Geschäftsleitung und nimmt eine Reorganisation der Weinberge sowie der Weinkeller vor. Tradition und Erfahrung werden durch die wissenschaftliche Forschung, mit der Einführung von einer Auswahl an Klonen, miteinander verbunden.

1952

Dank Salvio Nardis Ideen gewinnt Casale del Bosco den Preis für das bahnbrechendste landwirtschaftliche Unternehmen. Der Preis geht im folgenden Jahr erneut an ihn.

1972

Silvio Nardi erwirbt das Weingut von Bibbiano in der Gemeinde Buonconovento. Diese Stadt rühmte sich schon immer eines wunderbaren architektonischen Symbols, einer mittelalterlichen Burg (IX Jahrhundert), die den Nardis gehörte.

2004

Dies ist das erste Produktionsjahr von Brunello Poggio Doria, einer besonderen CRU die sich auszeichnet durch eine starke Eleganz, sie stammt aus dem gleichnamigen Weinberg in Casale del Bosco. Emilia Nardi erhält von der italienischen Landwirtschaftsministerin den „Dea-Terra“-Preis für ihre Agrar-Innovation

Heute

Tenute Silvio Nardi rühmt sich mit 36 Weinbergen in einer unberührten Landschaft und einem natürlichen, biologischen Lebensraum. Dies sind die wesentlichen Voraussetzungen für die Verbesserung jeden einzelnen Terroirs.

Rosso di Montalcino DOC

Turan Sant’Antimo DOC

Brunello di Montalcino DOCG